170 Nationen – 170 Inklusive Kommunen und Host Town Programm in Sachsen-Anhalt

Zehn Host Towns werden es in Sachsen-Anhalt sein, 10 kommunale Projekte – ein starkes Zeichen für eine offene vielfältige Gesellschaft. Das größte kommunale Inklusionsprojekt in der Geschichte der Bundesrepublik wird auch zwischen Elbe und Harz ein neues Miteinander und den Raum für Begegnungen im Bundesland stiften, weit über die Special Olympics World Games Berlin 2023 (17. bis 25. Juni 2023) hinaus.

Host Town in Sachsen-Anhalt werden Quedlinburg und Thale (Gemeinschaftsbewerbung), Halberstadt, Haldensleben, Halle (Saale), der Landkreis Börde, (zusammen mit LK Helmstedt, NDS), Arendsee, Sangerhausen im Verbund mit dem LK Mansfeld-Südharz und der Burgenlandkreis. Die internationalen Delegationen werden vom 12.-15. Juni 2023 Land und Leute kennenlernen. Als Host Town werden diese zehn Kommunen zum Bild Deutschlands in der Welt beitragen.